Leistungsfelder

Shift

Change Management

Shift: Change Management

Wir gestalten wirksame Veränderungsprozesse in Ihrem Unternehmen und machen diese auf individueller und organisationaler Ebene spürbar. Wir nennen das „Erfolg gestalten –configure success“.

Ob es um Neupositionierung, digitale Transformation oder radikale Veränderungsprozesse geht, bei Einzelnen, Teams oder einem ganzen Unternehmen. Alte Muster und Routinen aufzugeben und sich neuen Herausforderungen angemessen zu stellen, ist nie einfach. Wer den Prozess der Erneuerung nicht wagt, läuft Gefahr, von der Umwelt verändert zu werden, und das geschieht in der Regel ohne viel eigene Kontrolle. Mit unseren erprobten Prozessen unterstützen wir Sie darin, die notwendigen Veränderungen effektiv und nachhaltig zu meistern. Dabei richten wir den Blick auf das Ganze, um unternehmerisch und verantwortungsvoll Ihr relevantes System miteinzubeziehen und Ihnen eine angemessene Steuerung zu ermöglichen. Unser Ziel ist erreicht, wenn Mensch und Organisation im Rahmen der Veränderung ausreichend synchronisiert sind, sich die angestrebten Veränderungen zeigen und für die Beteiligten spürbar sind.

Unsere besondere Herangehensweise besteht darin, die Notwendigkeit zum Handeln in der Organisation klar herauszuarbeiten und emotional zu integrieren. Auf dieser Basis entwickeln wir mit den Beteiligten kraftvolle Zukunftsbilder und wirksame Strategien. Unser Ziel ist erreicht, wenn die angestrebten Veränderungen erfolgreich bewältigt, für die Beteiligten spürbar sind und Mensch und Organisation im Rahmen der Veränderung ausreichend synchronisiert sind.

Erfolgsbausteine

  • Transparenz, Planbarkeit und Orientierung zu Beginn des Prozesses
  • Neue Sicherheit gewinnen durch Perspektivenwechsel, Lösungen dritter Ordnung, Verknüpfung von Soft und Hard Facts
  • Effektivität, Flexibilität und Klarheit zum Abschluss des Prozesses

Beispielhafte Methoden

  • Phasenmodelle nach Tichy, Scharmer
  • Prozessmodelle analog der Systemtheorie
  • Strategische Tools nach Pralahad, Tichy, Malik
  • Großgruppenkonferenzen (strategische Dialoge, Open Space)
  • Action Learning, Lernreisen
+ Fallbeispiel: Wir sind der Betrieb
Die Herausforderung

Nach der Ausgliederung von 70 Einrichtungen der Jugendhilfe aus dem Amt für Soziales und ihrer Zusammenlegung zu einem kommunalen Eigenbetrieb, galt es, ein modernes Dienstleistungsunternehmen zu gestalten. Vorrangige Ziele waren unter anderem die finanzielle Entlastung des städtischen Haushaltes durch eine betriebswirtschaftlich orientierte Struktur und Führung und die strukturelle und inhaltliche Umsetzung eines Rahmenplans für Bildung und Erziehung als fachliche Reaktion auf die Ergebnisse der PISA-Studie.

Der Lösungsansatz

  • Gestaltung des Gesamtprozesses analog zu den Action-Learning-Konzepten von Agyris und Tichy nach einer Organisationsanalyse (TPC-Matrix).
  • Gemeinsame Definition strategischer Handlungsfelder und Erarbeitung eines Zielbildes.
  • Umsetzung der inhaltlichen Vorgaben mittels Projektmanagement-Instrumentarien und breiter Beteiligung aller Ebenen.

Die Umsetzung

In enger und intensiver Arbeit mit der Geschäftsleitung fördern und fordern wir die konsequente und prozessorientierte Umsetzung der Strategie auf 4 Ebenen (Markt/Kunden, Prozesse/Organisation, Teams/ Kooperationen und Individuen). Begleitende Maßnahmen wie Teamentwicklung des Führungskreises und der Servicebereiche, Großgruppenveranstaltungen mit Einrichtungsleitungen, Dialogtage mit allen Mitarbeitern und Beteiligung der Arbeitnehmervertretungsgremien flankieren den Prozess.

Das Ergebnis

Der Betrieb ist inhaltlich und strukturell entwickelt. Er hat sich strategisch im Markt positioniert. Ein Evaluationsverfahren reflektiert beständig die Qualität der pädagogischen Arbeit. In einem weiteren, anschließenden Prozess wird ein Konzept für die interne und externe Unternehmenskommunikation erarbeitet und umgesetzt.

Concert

Teamentwicklung

Concert: Teamentwicklung

Wirkungsvolle Teams sind wie kraftvolle Orchester, die ihre Energien und Rhythmen synchronisieren. Wir unterstützen Sie als Team, im Rahmen definierter Strategien wirksame Fortschritte zu erzielen. Im Zuge dessen erarbeiten wir Ziele, Rollen, Verantwortlichkeiten, Verhalten der Mitglieder und die Prozesse, wie Sie zu einem stimmigen Orchester werden können.

Unser Ziel ist erreicht, wenn in Ihrem Team eine wirksame Synchronisierung von unternehmerischen Herausforderungen und Verhalten erreicht ist und eine positive Außenwirkung entsteht.

Unsere besondere Herangehensweise besteht darin, Kopf, Herz und Hand von Individuen auf ein gemeinsames Spiel zu synchronisieren. Deswegen nennen wir diesen Prozess „concert“, denn Sie brauchen keine Sammlung von Solisten, sondern ein stimmiges Orchester.

Erfolgsbausteine

  • Gemeinsame, umsetzungsreife Entscheidungen
  • Verpflichtende Werte
  • Mutige, lösungsorientierte Dialoge
  • Attraktive Perspektiven für alle Beteiligten

Beispielhafte Methoden

  • GRPI
  • Teamcoaching
  • Outdoor-Elemente
  • Tough Love Feedback, RRR-Ansatz zur Kreativität
+ Fallbeispiel: Wenn resignierte Einzelkämpfer wieder im Team spielen wollen
Die Herausforderung

Ein neuer Chef übernimmt eine kleine Abteilung, die mit ihrem Nischenprodukt den globalen Markt bedient und nicht mehr arbeitsfähig ist. Streitereien zwischen den Teams und einzelnen Teammitgliedern, eine fehlende strategische Ausrichtung und der autokratische Führungsstil des Vorgängers machen einen kompletten Neuanfang erforderlich, sowohl auf der sozialen als auch der inhaltlichen Ebene.

Der Lösungsansatz

  • Herausarbeiten des case-for-action für das soziale und inhaltliche System.
  • Durchführen einer Systemdiagnose auf der Basis der TPC-Matrix zur Festlegung von Handlungsfeldern und -prioritäten.
  • Einsatz der Farbenergien aus dem Insights Präferenzprofil zur Öffnung von persönlichen Sichtweisen auf die Aktionsmuster der Teamkollegen.
  • Entwicklung einer Umsetzungsstrategie mit Anpassung der internen Geschäftsfeldlogik.

Die Umsetzung

Nach einer ersten Bestandsaufnahme der Situation in den Teams wurde ein 2-jähriger Entwicklungsprozess mit mehreren Klausuren aufgesetzt, der die Ebenen Team – Operatives Geschäft und strategische Ausrichtung in unterschiedlichen Gewichtungen sowohl mit der ganzen Abteilung als auch im Führungskreis bearbeitet hat. Die neue Geschäftsfeldlogik haben der neue Chef und seine Führungskräfte auf einer gemeinsamen „Bergtour“ entwickelt und den Weg dafür bereitet. Mit Teamexperimenten wurden Handlungsmuster des Führungskreises sichtbar gemacht und im kleinen Kreis bearbeitet.

Das Ergebnis

Alle ziehen wieder an einem Strang und in die gleiche Richtung und die gemeinsame Arbeit an Unternehmensthemen macht Spaß.

Kundenstimme

„Gut, dass wir uns auf den Prozess eingelassen haben – wir haben viel über uns und das System gelernt.“

I-E-Profil

Ich-Entwicklung

I-E-Profil: Ich-Entwicklung

Eine Welt, die kaum stillsteht, und Organisationen, die immer komplexer werden, stellen an uns als Menschen neue Anforderungen. Es genügt häufig nicht mehr, einfach etwas anders zu machen oder nur weiter zu lernen. Vielmehr stellt sich die Frage, ob sich auch unser inneres „Operating System“ mitentwickelt. Unser Ich-Entwicklungs-Profil™, ein entwicklungspsychologisches Persönlichkeitsinstrument für Führungskräfte, Berater und HR-Professionals, setzt genau hier an.

Denn weltweite empirische Forschungen belegen klar: Führungskräfte können mit zunehmender persönlicher Reife immer flexibler und dem Kontext angemessener handeln. Auch in anderen Rollen, beruflich wie privat, wird Ihnen vieles mehr möglich, wenn Sie in die innere Entwicklung gehen. Mit unserem Ich-Entwicklungs-Profil™ als Ausgangspunkt können Sie dies gezielt fördern.

Andere Persönlichkeitstests messen meist Eigenschaften, Verhaltenspräferenzen oder Motive. Unser Ich-Entwicklungs-Profil™ setzt hingegen am inneren Kern eines Menschen an: an seiner Ich-Struktur, die sich in deutlich unterscheidbaren Stufen entwickelt. Dies ermöglicht Ihnen beispielsweise

  • einen Fokus auf wirkliche Entwicklung, nicht nur auf Skills
  • wirksamere Führungskräfte-Entwicklung
  • starke Impulse für Führungskräfte und Leitungsteams (v. a. auf Executive-Ebene)

Ziele

  • Sich mit der eigenen Ich-Struktur konfrontieren
  • Errungenschaften und Grenzen des eigenen derzeitigen Entwicklungsniveaus erkennen
  • Gezielte Impulse für weiteres persönliches Wachstum erhalten
  • Das eigene Ich-Entwicklungsniveau bewusst erweitern
+ Fallbeispiel: An die eigene Grenze und darüber hinaus gehen
Die Herausforderung

Als Managing Director hatte er seit sechs Monaten seine neue Position inne. Seine Karriere lief, doch wie konnte er neue Impulse für sich selbst gewinnen – nicht nur fachlich? Er wünschte sich, auch persönlich herausgefordert zu werden, sich zu hinterfragen und an seinen inneren Kern geführt zu werden, um als Führungskraft noch wirksamer zu werden und als Mensch weiter zu wachsen.

Der Lösungsansatz

  • Erstellung eines Ich-Entwickungs-Profils, um die eigene Ich-Entwicklungsstufe zu bestimmen
  • Dreistündiges Debriefing inkl. Herausarbeiten konkreter Entwicklungsaspekte
  • „Deep Dive“ in jeden einzelnen relevanten Entwicklungsaspekt
  • Regelmäßige Coachings mit Entwicklungsexperimenten, um die eigene Handlungslogik gezielt zu erweitern

Die Umsetzung

Nach einem intensiven Kennenlerngespräch war das „Eis“ gebrochen. Gespannt auf die Ergebnisse ging er in das Debriefing und schärfte seine dabei herausgearbeiteten persönlichen Entwicklungsaspekte anschließend weiter. In den nun folgenden einjährigen Coachingsitzungen wertete er seine Erfahrungen beim Probieren mit diesen Ich-Aspekten systematisch aus. Am spannendsten waren für ihn dabei die Rückmeldungen, denn er selbst konnte es oft nicht bemerken, wenn er sich in alten Mustern verhakte.

Das Ergebnis

1. Klarheit, auf welcher Entwicklungsstufe er sich zurzeit befindet und worin die damit verbundenen Grenzen und Entwicklungsaufgaben bestehen. 2. Ein „Fahrplan“ für die eigene Entwicklung. 3. Eine Menge Aha-Erlebnisse und erste Erfolge, die ein anderes Führungshandeln möglich machen.

Kundenstimme

„Ziemlich anstrengend – aber mich selbst zu entwickeln, ist sinnvoll und zutiefst befriedigend!“

Impulse

Inspirationen

Impulse: Inspirationen

Unsere Impulse sind ein modulares Angebot für Sie und Ihren Führungskreis, wenn Sie sich kompakt, tiefgehend und strukturiert mit Herausforderungen an Ihre Organisation und Ihr Geschäftsmodell auseinandersetzen wollen – ob Digitalisierung, New Work oder andere Themen, vor denen Sie nicht die Augen verschließen können.

Wir kombinieren auf Basis Ihrer spezifischen Situation vier modulare Bausteine, die wir für Sie individuell gestalten. Sie erleben spannende thematische Impulse, die Sie gezielt über das Gewohnte hinausbringen. Verknüpft mit unserem beraterischen Know-how werden Sie erste Ableitungen ziehen und erkennen, wo für Sie und Ihren Führungskreis erste Handlungsoptionen sichtbar und Wege der Veränderung gangbar werden.

Impuls 1 : Über den Tellerrand hinaus
Alles läuft, doch es fehlt eine neue Inspiration mit Tragweite und anregendem Schwung für Ihre Organisation?

Wir bieten Ihnen Denkräume über Grenzen hinweg, in denen neue Kräfte entwickelt und entfaltet werden können. Das Design dieses Seminars zeigt neue Perspektiven aus Wissenschaft, gesellschaftlichen Veränderungen und Organisationsentwicklung. Impuls 1 ist der spannende Fachvortrag, der Wahrnehmung und Grundannahmen rund um die soziotechnischen Nahtstellen Ihrer Organisation herausfordert.

Impuls 2 : Das Synchronium
Die Herausforderungen sind sichtbar und verstanden – aber was heißt das für Sie?

Nach dem Impulsvortrag gehen Sie in einen vertieften Kontakt und Austausch mit anderen Managern oder Organisationen, dem Impulsgeber oder Wissenschaftlern. Sie werden in die Tiefe geführt und reflektieren, was dies für Ihre Strategien und Handlungsmuster bedeutet und welche Konsequenzen sich dadurch für Sie und Ihre Organisation ergeben. Als Teilnehmer haben Sie die Möglichkeit, ein Übungsfeld festzulegen, um die Impulse zu übertragen und zu testen. Erleben Sie den Transfer ins Alltagsgeschäft und den Auftakt für eine wirksame Veränderung live.

Impuls 3 : Grenzen verschieben
„Wenn ich könnte, dann….!“ Aber wie gelingt es Ihnen und Ihrem Führungsteam, neue Perspektiven auf die Gegenwart zu eröffnen und Ihre Zukunft zu gestalten?

Mit dem Baustein „Grenzen verschieben“ synchronisieren wir die Wahrnehmung der eigenen Grenzen mit der äußeren Realität. Eine persönliche Basis wird durch die Reflexion der eigenen emotionalen Reise durch das bisherige Leben gelegt und Ansätze für den Transfer im eigenen Leben und im beruflichen Umfeld durch Probehandeln eingeübt.

Impuls 4 : Komplexität meistern
Wie organisieren Sie zukünftigen Erfolg?

Ein Spannungsfeld aus Erfolgen der Vergangenheit, oft hochdynamischen Märkten und zunehmend unvorhersehbaren Entwicklungen erfordert eine neue Qualität unternehmerischen Handelns. Wir nehmen Sie mit auf diese Reise und generieren mit Ihnen eine Landkarte Ihrer unternehmerischen Ist-Situation. Auf dieser Grundlage können wir mit Ihnen/Ihrem Team die neuen Spielregeln festlegen, mit denen Sie kurz- und mittelfristig erfolgreich(er) im Markt agieren können. Dazu stellen wir uns im Beraterstab komplementär auf und bringen unterschiedliche Kompetenzen und Perspektiven in die Zusammenarbeit mit Ihnen ein. Im Ergebnis entsteht eine erste umsetzbare Skizze eines Veränderungsprozesses auf Basis der Veränderungsformel (Handlungsdruck, Zukunftsbild und erste Schritte).

 

Ergebnisse

  • Impulse und Energien für das Tagesgeschäft gewinnen
  • Neue Perspektiven für sich und die eigene Organisation entwickeln
  • Die eigene Wahrnehmung überprüfen oder korrigieren
  • Ansätze, wie Sie dies für Ihre Organisation umsetzen können

Direct

Führungskräfteentwicklung

Direct: Führungskräfteentwicklung

Ihr Selbstverständnis und Verhalten als Führungskraft prägen die Kultur Ihrer Organisation und beeinflussen die Motivation Ihrer Mitarbeiter und Kollegen maßgeblich. Die beständig zunehmende Dynamik des Geschäftsumfelds verlangt dabei einen gekonnten Balanceakt zwischen Führen und Aktivieren von Ressourcen. Unser Ziel ist erreicht, wenn eine kraftvolle Wechselwirkung zwischen Unternehmensstrategie und konkret gelebtem Führungsverständnis erreicht ist. Der Weg dahin ist in einen Entwicklungsprozess eingebettet, in dem Ihre Führungskräfte wirksame Steuerungskompetenzen, das Erarbeiten von Spielzügen und eine ergebnisorientierte Steuerungstaktik erproben können.

Unsere besondere Herangehensweise besteht darin, die Wirksamkeit Ihrer Führung im Spannungsfeld von Strategie, Kultur und operativem Handeln im Team sichtbar zu machen und daraus gemeinsam zielführende Interventionen und Handlungsmuster abzuleiten. Deswegen nennen wir diesen Prozess „direct“.

Erfolgsbausteine

  • Wirksamkeit von Führungsteams entwickeln
  • Umsetzungs- und Steuerungsenergie aufbauen
  • Psychische und physische Fitness der Führungskräfte gewährleisten
  • Konkrete Projekte umsetzen

Beispielhafte Methoden

  • GRPI
  • Action Learning in hierarchie- und bereichsübergreifenden Gruppen
  • Skill- und Persönlichkeitstrainings
  • Kollegiale Supervision und Entwicklungspartnerschaften
  • Analyse und Verortung durch die Leadership Pipeline
+ Potenzial-Scouting
Kita-Führungstalente, suchen, entdecken und fördern,
mit dem wissenschaftlichen Potenzial-Scouting von synchronize
Download

Soloist

Coaching

Soloist: Coaching

Sie stehen vor einer besonderen Herausforderung, haben eine neue Rolle übernommen oder Ihr Unternehmen ist mitten in einem kräfteraubenden Veränderungsprozess? Wenn Sie Ihre Ziele auf dem besten Weg erreichen wollen, bieten Ihnen unseren Coachingpakete erprobte Routen und erfahrene Begleiter. Vorrangiges Ziel all unserer Begleitung ist, dass Sie Ihre höchste persönliche Wirksamkeit entwickeln.

Führungswechsel-Coaching:
Sie haben eine anspruchsvolle Führungsposition übernommen?

Wir unterstützen Sie, Ihren Bereich schnell zu durchdringen, Erwartungen zu klären, aus einer kraftvollen Position zu agieren und erste wichtige Impulse zu setzen.

Rollen-Coaching:
Sie haben das Gefühl zu „schwimmen“, obwohl Sie sich kompetent fühlen?

Wir unterstützen Sie, verdeckte Erwartungen auszuhandeln, Grenzen zu setzen und Ihre Rolle klar zu definieren.

Konflikt-Coaching:
Sie befinden sich mitten in kräftezehrenden Spannungen?

Als Konfliktberater/Mediatoren finden wir Lösungen, sodass Sie sich wieder auf Ihre Ziele konzentrieren können.

Change Management-Coaching:
Sie planen eine Umstrukturierung oder mussten ein sich dahinschleppendes Veränderungsprojekt übernehmen?

Mit unserem umfangreichen Change Know-how und uns als Sparringspartner im Hintergrund finden Sie bald die passenden Hebel, um immer wirksamer zu werden.

Entscheidungs-Coaching:
Ein neuer Job, ins Ausland gehen, ein großes Projekt übernehmen – Ihr Kopf sagt „Ja“, aber es bleibt ein mulmiges Gefühl?

Mit unserem Entscheidungs-Coaching entwirren Sie systematisch das innere Knäuel und treffen die Entscheidung, hinter der Sie wirklich stehen.

Ich-Entwicklungs-Coaching:
Sie sind erfolgreich, aber suchen nach Wegen, als Person wirksamer zu werden und wirklich zu wachsen?

Mit dem I-E-Profil erkunden wir Ihren Entwicklungsstand auf einzigartige Weise und setzen genau dort an, wo Ihre momentanen Entwicklungsgrenzen und -herausforderungen liegen.

Supervision:
Sie suchen reine Reflexions- und Sparringspartner?

Mit uns als erfahrene Supervisoren, alle langjährig mit Organisations- und Führungsthemen vertraut, gewinnen Sie wieder Abstand vom Alltag und eine neutrale Sicht auf sich und Ihr Umfeld.

+ Fallbeispiel: Ein gelingender Führungswechsel mit vielen Hürden
Die Herausforderung

Zum ersten Mal Werksleiter und damit Führungsverantwortung für über 800 Mitarbeiter. Sein neuer Job war sehr herausfordernd, vor allem weil es darum ging, eine neue Kultur der Verantwortung, des offenen Austauschs und agilen Arbeitens zu entwickeln. Dies war insbesondere schwierig, weil sein Vorgänger diesen Standort sehr autokratisch geführt hatte und das sogenannte Führungsteam eher eine Ansammlung einzelner Befehlsempfänger war, die weder zu ihm noch untereinander Vertrauen hatten.

Der Lösungsansatz

  • Entwickeln eines positiven Ziels mit einer klaren Themenlandkarte
  • Klären eigener Anteile, Hemmnisse, die den Prozess sonst stocken ließen
  • Herausarbeiten und Probehandeln konkreter Vorgehensweisen
  • Regelmäßige halbtägige Coachings im Abstand von ca. 6 Wochen

Die Umsetzung

Im ersten Termin erarbeiteten wir eine Ziel- und Themenlandkarte, die alle relevanten Themenfelder abdeckte und als Navigator und Referenz für jede folgende Sitzung diente. In den folgenden Terminen stiegen wir intensiv in jedes Thema ein. Gleich zu Beginn nahmen wir so sein ambivalentes Verhältnis zum Verwaltungsleiter in den Fokus. Lebendig wurde es vor allem, wenn unser Coachee merkte, wie er sich selbst ein Bein stellte, zu stark zögerte oder den Prozess im Werk gefährdete, weil er mit seiner Energie zu schnell voranging. Prozessbewusstsein, Explorieren und kraftvoll unangenehme Themen anzugehen, war wohl das „Geheimrezept“.

Das Ergebnis

  1. Ein klares und umfassendes Bild aller erfolgsrelevanten Themen (fachlich, persönlich, interpersonell, organisatorisch).
  2. Ein Führungsteam, das in Bewegung gekommen ist.
  3. Schnell geklärte Themen, die hochkonfliktbeladen sonst unbewusst länger liegengeblieben wären.

Kundenstimme

„Ich habe mich immer sehr auf die Sitzungen mit Ihnen gefreut und bin geklärter und frischer aus jedem Termin zurückgefahren.“