Experten bei synchronize:

Diese Menschen arbeiten für Sie mit Kopf, Herz und Hand:

Dr. Thomas Binder

Klarheit, Mut und Reflexion
Wenn es darum geht, scheinbar unvereinbare Gegensätze zu vereinen und Leichtigkeit und Klarheit in komplexe Zusammenhänge zu bringen, läuft er zur Höchstform auf. Als Vermittler zwischen Wirtschaft und Psychologie bringt Dr. Thomas Binder beide Welten zusammen und achtet mit viel Sinn für das Notwendige und Erstrebenswerte immer auf das Machbare – ob als Organisationsberater, Coach, Autor oder in der Führungskräfteentwicklung. Wenn er berät, fließen diese Erfahrungen immer ein, um für sein Gegenüber das Optimale herauszuholen.
Er liebt es zu lernen, sich weiterzuentwickeln und Dinge umzusetzen und steckt damit gern auch andere an. Hochspannend ist sein Buch zum Einfluss der Ich-Entwicklung bei der Arbeit mit Führungskräften und Organisationen – gerade wenn es darum geht, zunehmende Komplexität und Agilität zu meistern. Mit viel Engagement, Herzlichkeit und zuweilen spielerischer Sanftmut gelingt es ihm, auf Menschen einzugehen und Organisationen in Bewegung zu bringen.

Peter Brunner

Die Perspektive macht’s
Ohne ihn gäbe es synchronize wahrscheinlich nicht – und auch nicht ohne seine Leidenschaft für das Denken in systemischen Prozessen. Seit 30 Jahren ist Peter Brunner in Projekten der strategiegeleiteten Veränderungen bis zur Organisationsentwicklung in global organisierten und agierenden Konzernen unterwegs. Ob er im Mittelstand oder auf Vorstandsebene berät, er trifft mit seinen Interventionen ins Schwarze.
„Wenn Du in den Bergen schnell sein willst, musst Du langsam gehen“ ist eines seiner Leitworte, weil er keine schnellen Hochglanzlösungen generieren möchte, sondern lieber der Realität ins Auge sieht und daraus geerdete Visionen mit Chance auf Umsetzung entwickelt. Heraustreten aus den eigenen Mustern und mithilfe unterschiedlicher Perspektiven eine neue Leidenschaft entwickeln, sind das Mittel und das Ziel. Meisterhaft schmiedet er maßgeschneiderte Strategien, ist äußerst kreativ im Entwickeln von Formaten der strategischen Kommunikation und weiß mit Charme Menschen in Bewegung zu bringen.

Stefan Daniel

Mutig sein, Fokus entwickeln, Grenzen überwinden
Zunächst nimmt man ihn als ruhig, besonnen und genau zuhörend wahr. Doch wenn Stefan Daniel einmal für Klarheit sorgt, und das kann er auf vortreffliche Weise, dann spürt man deutlich, wie wirkungsvoll seine Arbeit auch in äußerst komplexen Situationen ist. Kein Weg ist ihm zu steinig. Kein Abhang zu steil. Er überblickt Zusammenhänge, schafft es, Absichten, Hindernisse und scheinbare Widersprüche zu integrieren und daraus auch noch positive Energien für alle Beteiligten zu entfalten. Eine Organisation in Bewegung zu bringen Stefan Daniel nicht nur im eigenen Familienbetrieb gelernt, sondern auch als systemischer Organisationsentwickler und Coach in Konzernen.
„Veränderungsprozesse und nachhaltig wirksame Transformationen für Organisationen, Teams und Individuen liegen mir am Herzen“ – das glaubt man dem verbindlichen und auch verantwortungsvollen Impulsgeber sofort. „Neue Denk- und Verhaltensmuster sind so notwendig wie nie zuvor“, sagt er, und mit Leichtigkeit gelingt es ihm, neue Perspektiven einzunehmen und die Handlungsfähigkeit seiner Kunden zu stärken.

Klaus Glaser

Das Potenzial lebbar machen
Wenn es eine lohnende Herausforderung für ihn gibt, dann ist es, in Veränderungsprozessen das Potenzial einer Organisation lebbar zu machen. Das heißt, den spezifischen Kern herauszuarbeiten, Kommunikation anzuregen, Muster verständlich zu machen und dadurch dem Kunden deutlich mehr Optionen und Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen. Klaus Glaser bewegt sich mit Erfahrung und professionellem Geschick sowohl in Non-Profit-Organisationen als auch in gewinnorientierten Unternehmen. Er kann mit feiner Sensorik und gruppendynamischer Erfahrung schwierige Situationen balancieren.
„Ich glaube fest an die Kompetenz zur Entwicklung“, sagt er, und sein wertschätzendes Menschenbild lässt keinen Zweifel daran. Auch er zählt zu den Gründern von synchronize. Er schätzt den professionellen Austausch unter den Kollegen, die ihn durch Kompetenz und Perspektiven bereichern. Der Realität ins Auge zu sehen, ist ihm nicht nur aus systemischer Sicht wichtig, denn so lernt man, Potenziale aus der Theorie in die Praxis und Unsicherheit in Kraft umzusetzen.

Bodo Linke

Klarheit in Strukturen und Emotionen
Beschreiben Sie ihm eine undurchsichtige Situation, ein Labyrinth aus Fakten und Emotionen, und in kürzester Zeit gelingt es ihm, eine klare Orientierung und Struktur vorzugeben. Die Verknüpfung von Erfahrung, Wissen und Intuition ist eine Stärke von Bodo Linke. Mit Leichtigkeit gestaltet er als „Sprechdenker“ Interventionen und stellt die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt.
Durch seine jahrelange Tätigkeit als (Interims-)Manager in unterschiedlichen Kontexten in der Geschäftsführung mittelständischer Organisationen bringt er eine eher „seltene“ Erfahrung in seine Beratung ein: die Kunst, ein Team und eine Organisation effektiv zu führen und langfristig zu entwickeln. Mit Bodo Linke lernt man, Zahlen und Bauchgefühl in wirksamen Einklang zu bringen und auch im Führungsalltag zu integrieren. „Vertrauen Sie Ihrer Intuition – insbesondere dann, wenn Sie auf eine robuste Planung angewiesen sind“, sagt er und lacht über die scheinbare Paradoxie in seinem Satz. Bodo Linke bringt die Dinge auf den Tisch, trifft charmant den Punkt und weiß das mit mächtiger Bildsprache empathisch zu vermitteln.