Wir sind der Betrieb

Die Herausforderung

Nach der Ausgliederung von 70 Einrichtungen der Jugendhilfe aus dem Amt für Soziales und ihrer Zusammenlegung zu einem kommunalen Eigenbetrieb, galt es, ein modernes Dienstleistungsunternehmen zu gestalten. Vorrangige Ziele waren unter anderem die finanzielle Entlastung des städtischen Haushaltes durch eine betriebswirtschaftlich orientierte Struktur und Führung und die strukturelle und inhaltliche Umsetzung eines Rahmenplans für Bildung und Erziehung als fachliche Reaktion auf die Ergebnisse der PISA-Studie.

Der Lösungsansatz

  • Gestaltung des Gesamtprozesses analog zu den Action-Learning-Konzepten von Agyris und Tichy nach einer Organisationsanalyse (TPC-Matrix).
  • Gemeinsame Definition strategischer Handlungsfelder und Erarbeitung eines Zielbildes.
  • Umsetzung der inhaltlichen Vorgaben mittels Projektmanagement-Instrumentarien und breiter Beteiligung aller Ebenen.

Die Umsetzung

In enger und intensiver Arbeit mit der Geschäftsleitung fördern und fordern wir die konsequente und prozessorientierte Umsetzung der Strategie auf 4 Ebenen (Markt/Kunden, Prozesse/Organisation, Teams/ Kooperationen und Individuen). Begleitende Maßnahmen wie Teamentwicklung des Führungskreises und der Servicebereiche, Großgruppenveranstaltungen mit Einrichtungsleitungen, Dialogtage mit allen Mitarbeitern und Beteiligung der Arbeitnehmervertretungsgremien flankieren den Prozess.

Das Ergebnis

Der Betrieb ist inhaltlich und strukturell entwickelt. Er hat sich strategisch im Markt positioniert. Ein Evaluationsverfahren reflektiert beständig die Qualität der pädagogischen Arbeit. In einem weiteren, anschließenden Prozess wird ein Konzept für die interne und externe Unternehmenskommunikation erarbeitet und umgesetzt.